InformationenVolksmusik-BlogVolksmusik-Blog-Artikel

Mensch liest Zeitung

Namen und Neuigkeiten aus der Volksmusik-Szene der letzten 12 Monate

Vereins-Aktivitäten, Personalien aus Institutionen und Verbänden, neue Volksmusik-Projekte, Veranstaltungsrückblicke …

Der Artikel

Bei Singabenden keine GEMA

Froh ist die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik darüber, dass bei Singabenden keine GEMA mehr gezahlt werden muss. 

Zum Thema "GEMA" hatte Franz-Josef Schramm, Leiter der Beratungsstelle für Volksmusik in Unterfranken in Uffenheim, interessante Neuigkeiten: "Wir haben es inzwischen schriftlich von der GEMA bekommen, dass bei Singabenden, Wirtshaussingen oder Musikantenstammtischen keine GEMA-Gebühren verlangt werden, wenn gemeinsam gesungen oder musiziert wird". Das heiße im Klartext auch, dass solche Veranstaltungen auch nicht meldepflichtig seien, sagte Schramm. Nach wir vor gelte aber die Regel, dass GEMA-Gebühren fällig seien, wenn es um Vorträge gehe. Dabei würden aber auch die Vereinbarungen gelten, die zum Beispiel zwischen dem Fränkischen Sängerbund oder der ARGE für Veranstaltungen mit der GEMA geschlossen wurden.

Quelle: www.infranken.de

#405 Dieter Kuttenberger GEMA, Urheberrecht

volXmusik.de

Das Internet-Portal für Sänger und Musikanten sowie Freunde frischer, handgemachter, lebendiger, ehrlicher, frecher, zeitgemäßer, bodenständiger Volksmusik in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz.