InformationenVolksmusik-BlogVolksmusik-Blog-Artikel

Mensch liest Zeitung

Namen und Neuigkeiten aus der Volksmusik-Szene der letzten 12 Monate

Vereins-Aktivitäten, Personalien aus Institutionen und Verbänden, neue Volksmusik-Projekte, Veranstaltungsrückblicke …

Der Artikel

Aufg‘horcht in Innsbruck

21. Alpenländischer Volksmusikwettbewerb/Herma Haselsteiner-Preis

Vom 23.-26. Oktober ist Innsbruck wieder das Zentrum der alpenländischen Volksmusik.

Alle zwei Jahre treffen sich junge MusikantInnen und SängerInnen aus vier Ländern – Österreich, Bayern, Südtirol und Ostschweiz - um beim größten Wettbewerb rund um die traditionelle Volksmusik, dem Alpenländischen Volksmusikwettbewerb/Herma Haselsteiner-Preis, ihr Können zu präsentieren. Diese Veranstaltung wurde vor rund 40 Jahren von Prof. Dr. Josef Sulz, Musikwissenschaftler und Pädagoge, ins Leben gerufen, um die Jugend wieder für die seit Generationen bestehende, authentische Volksmusik zu begeistern. Dieses Vorhaben ist ihm wahrhaft gelungen und so ist der Alpenländische Volksmusikwettbewerb/Herma Haselsteiner-Preis mittlerweile ein Fixpunkt der Volksmusikszene im Alpenraum geworden und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Die Teilnahme am Wettbewerb ist jedoch mit 180 Wertungen für Gruppen und Solisten begrenzt. Höhepunkt ist sicherlich der Festabend mit der Verleihung des gutdotierten „Herma Haselsteiner-Preis“, gestiftet von Kulturmäzen Hans Peter Haselsteiner zur Erinnerung an seine Mutter, der langjährigen Obfrau des Tiroler Volksmusikvereines.

Als Jury werden die namhaftesten Volksmusik-Fachleute fungieren. In die Bewertung fließen neben der musikalischen Interpretation und dem spezifischen Können auch Besonderheiten regionaler Ausdrucksformen ein. Dieses gemeinsame Musizieren beim Wettbewerb fördert neben dem Erkennen der eigenen Leistung auch das Verständnis für die Besonderheit der anderen.

Mehr jedoch als die Wertungen, steht die Begegnung der unterschiedlichen Regionen, verbunden mit ihren typischen Trachten und Musizierstilen im Vordergrund. Im umfangreichen Rahmenprogramm vom Musikantentreffen bis zum Volkstanzabend, Musik und Gesang in der Innenstadt, eine große Noten-, Trachten- und Instrumentenverkaufsausstellung sowie der festliche Abschlussgottesdienst am Sonntag im Innsbrucker Dom, findet sicher jeder Musikbegeisterte das Richtige für sich. Das Kongresshaus Innsbruck und die Innenstadt werden 3 Tage lang mit Volksmusik und frischem Gesang erfüllt sein.

Infos, Ausschreibung & Anmeldung : www.tiroler-volksmusikverein.at

Quelle: Peter Margreiter, Tiroler Volksmusikverein Obmann

#544 Dieter Kuttenberger Veranstaltungen

volXmusik.de

Das Internet-Portal für Sänger und Musikanten sowie Freunde frischer, handgemachter, lebendiger, ehrlicher, frecher, zeitgemäßer, bodenständiger Volksmusik in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz.