Thema: auswendig spielen

28.03.2020 10:48
Avatar
Beiträge: 112

Eine Rundumfrage zum Thema auswendig spielen: Mich würde interessieren wie der eine oder andere vorgeht ein Musikstück zu lernen um es dann auf seiner steirischen Harmonika um zu setzen. Ich erhalte derzeit viele anfragen von Freunden, mit denen ich Musik mache die überwiegend nach der Griffschrift spielen.

Euch ein schönes und gesundes WE

der steirer Jupp

28.03.2020 11:27
Avatar
Beiträge: 3

Griaß’Di Jupp,

nach Griffschrift lerne ich das Stück vielleicht, aber des geht so zarch, dass ich wenn ich mit dem Stück fertig bin, ich es eh auswendig kann. Auswendig bzw. das Ohne-Griffschrift- Spielen ist sowieso mein Ziel. Und am liebsten lerne ich mit Lehrer vor mir, eventuell noch ein Video. Eigentlich mag die Griffschrift gar nicht.

------
Jamnik B-Es-As-Des, System Hummelberger
28.03.2020 11:56
Avatar
Beiträge: 18

Hallo,

bei mir gehts nach der Griffschrift und wenn ich mit Anderen das Stück ein paar Mal gespielt habe, gehts immer besser auswendig. Es ist schon ein Unterschied, ob man alleine spielt oder mit Anderen zusammen. Hab ichs dann aber drin, gehts auch alleine.

Gruß

28.03.2020 14:03
Avatar
Beiträge: 1

Liebe Leute,

Das auswendig Spielen ist für vielen ein Ziel, und ist ein schönes Ziel. Wie mit alles, müsste auch das "von vorne" anfangen... Wenn mann ein Stück nach Griffshcrift spielt, und das geht dann nach bestimmte Zeit / Wiederholungen auswendig dann ist es interessant um heraus zu finden ob einen "Griff-Ablauf" gespielt wird, oder das die Klänge nachgespielt werden... Es geht meiner hinsicht nach um das letzte....

Habe 35 Jahre Blasmusik gespielt, Klarinette, Trompete, Bastuba, und bei allen Instrumenten vom Anfang an auch "nur so probiert"... Fängt dann an mit sehr einfachen Melodien (die am Anfang erst gar nicht fertig gespielt werden können) und das erweitert sich dann.

So ist das auch mit der Steirischen: einfach mit sehr einfachen Tönen anfange, auch wenn es kein Lied ist. Eine Art von "Melodie" ist auf der Steirischen schon schnell gemacht... Dann wird langsam klar das schon manche "nächste Töne" die das Ohr hören will, auch kommen.... Und das ist dann der erste Anfang zum auswendig spielen. So werden langsam mehr Töne klingen, die mann sich zuvor gedacht hat, und das ist den Sinn der Sache...... Der nächste Schritt ist dann um einfache Lieder nach zu spielen, und das kann mann dan erweitern....Sicher bei der Steirischen sehr interessant, und gut zu üben....

Viel freude an der Musik gewünscht!!!

07.04.2020 12:10
Avatar
Beiträge: 16

Die Frage vonJupp lässt sich zweifach interpretieren

1.: Ein Lied mit Griffschrifft solange einstudieren bis die Melodie im Kopf "sitzt"

2.: Eine. gehörte oder bekannte Melodien auf der Steirischen nach Gehör

nachspielen,was ME.dann schon zur Königsdisziplien gehört!aber das Repertoire,die Spontanität und den Spaß am Spiel drastisch erhöht

Gruß Handi

30.04.2020 19:08
Avatar
Beiträge: 14

Habe einen vielleicht viel zu langen Beitrag verfasst: https://www.volksmusikschule.at/auswendig.htm

24.05.2020 22:23
Avatar
Beiträge: 2

Bei uns wird nur auswendig und nach Gehör gelernt, schauts einfach vorbei.

www.ziach-schui.de

Beste Grüße

Liabei

19.07.2020 18:10
Avatar
Beiträge: 112

Entschuldigung für die späte Rückmeldung.

Ich Danke allen die auf meine Frage geantwortet haben.

Einen besonderen Dank an "Handi"

Euch ein schönes WE

der steirer Jupp

volXmusik.de

Das Internetportal zur Förderung und Verbreitung frischer, handgemachter, lebendiger, ehrlicher, frecher, zeitgemäßer, bodenständiger Volksmusik durch interaktive Vernetzung von Sängern, Musikanten und Freunden dieses Genres in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz.