VeranstaltungenDetaillierte Liste

Filterkriterien

Veranstaltungen im Zeitraum 24. Jan 2020 - 24. Feb 2020

Den Filterkriterien entsprechende Veranstaltungen

Münchner Hoagartn

Fr, 31.01.2020, 19:00 - 22:00 Uhr
D 80995 München, Feldmochinger Straße 389, Feldmochinger Hof

Volksmusik zum Zuhören und Mitmachen

Der Münchner Hoagartn ist ein offenes Treffen von Musik- und Gesangsgruppen aus München und dessen Umland. Unter der Leitung und Moderation von erfahrenen Musikerinnen und Musikern wird ohne festgelegtes Programm in verschiedenen Wirtshäusern musiziert und gesungen. Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich willkommen.

Hoagartnleitung: Ulrike Zöller

Saalöffnung jeweils ab 18 Uhr, keine Platzreservierungen möglich.

Anmeldung interessierter Musik- und Gesangsgruppen unter volkskultur@muenchen.de

Der Eintritt ist frei! Für Speis' und Trank der teilnehmenden Gruppen wird am Abend eine Spende gesammelt.

Veranstalter: Landeshauptstadt München, Kulturreferat - Abt. 3: Volkskultur

Oberbayern Sonstige #488121.01.2020 Kulturreferat

Volksmusik (live) und Tanz der ungarischen Art

Sa, 01.02.2020, 20:00 UhrSo, 02.02.2020, 01:00 Uhr
D 83052 Bruckmühl, Am Sportplatz 3, Bayerisch-ungarisches Restaurant Jankica

Folk Kneipe in Rosenheim: Volksmusik und Volkstanz zum Mitmachen der ungarischen Art

Volksmusik wird von vielen Menschen wegen ihrer Ursprünglichkeit gemocht. So ist es kein Wunder, dass sich auch die Liebhaber ungarischer Volksmusik in Bayern zu einen "Folk-Tanzboden" mit Livemusik zusammenfinden.

Im bayerisch-ungarischen Restaurant "Jankica" in Bruckmühl findet am 1. Februar 2020 schon die dritte "Folk Kocsma" im Rosenheimer Kreis statt.

"Wir spielen ungarische Bauernmusik aus Dörfern Ungarns und Siebenbürgens, dazu wird gesungen, getanzt oder gerne auch nur getrunken" erklärt Ludger Henrichs, der Primas der ungarischen Konder Folk Band, die den gsnzen Abend live spielt. 

Organisiert wird der Abend durch die ungarische Volkstanzgruppe Forgatos aus Rosenheim. Mit ihrem Folk-Tanzboden halten sie sich an die ungarische Tradition der sogenannten Tanzhäuser, so die Leitung der Rosenheimer Tanzgruppe Forgatos, Aniko Oravecz und Zoltan Simon.

In einem dörflichen Tanzhaus treffen sich seit Jahrhunderten junge und alte Menschen, um gemeinsam zu tanzen, zu musizieren und ihre bäuerliche Tradition zu pflegen. Das dörfliche Tanzhaus war ein wichtiger Teil des Volksbrauchs, die Musik und die Tänze sind eng verknüpft mit den für den bäuerlichen Menschen bedeutsamen Lebensereignissen wie Hochzeit, Geburt, Weinlese, Einberufung zum Militär usw. Junge Burschen mieten eine geeignete Scheune oder ein Haus und engagieren eine Musikgruppe aus der Umgebung.
Heute wird das Tanzhaus als sozialer Treffpunkt, Freizeitspaß, Fitnessprogramm oder einfach als Kult angesehen.


Die Tanzgruppe Forgatos freut sich übrigens immer über neue Mitglieder. Geprobt wird regelmäßig Sonntags 18:00 Uhr in Kolbermoor. Wer sich dafür interessiert, kann in der "Folk Kocsma" einen Eindruck der temperamentvollen Tänze gewinnen.

Veranstaltung am 1. Februar 2020:
Bayerisch-ungarisches Restaurant Jankica
Am Sportplatz 3 , 83052 Bruckmühl
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: gegen Mitternacht

facebook: Folk Kocsma
youtube: Lui Henrichs

Oberbayern Sonstige #532705.12.2019 Cinegelui

volXmusik.de

Das Internet-Portal für Sänger und Musikanten sowie Freunde frischer, handgemachter, lebendiger, ehrlicher, frecher, zeitgemäßer, bodenständiger Volksmusik in Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz.